© GERMANN Vertrieb & Personal 2020–2024
Startseite

Erwin Germann schreibt in der Fachpresse

Gesammelte Kolumnen

Von Erwin Germann

Die Inhaber/innen von zehn 1A Garten-Betrieben trafen sich am 24. Februar 2017 beim Chefseminar im Landgasthof Gentner in Moorenbrunn bei Nürnberg. Seminarleiter Erwin Germann, Berater von eka – die Berater GmbH, begeisterte die Teilnehmer von Anfang an. Er punktete mit seiner mitreißenden Art und seinen umfassenden Erfahrungen in diesem Bereich. Das Seminarthema lautete „Zeitgemäße Personalführung als Chef/in und Inhaber/in". 

Von Erwin Germann

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lauenburger Baumarktes haben im Januar 2017, im neuen Seminarraum des Unternehmens, an der Weiterbildung „Abschlussorientiertes Verkaufen" teilgenommen. Insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden in zwei Gruppen verschiedene Themenschwerpunkte vermittelt.

Von Erwin Germann

Am 16. März 2017 fand eine Inhouse-Schulung bei 1A Garten Hauner in Regensburg statt. In Form einer Kompaktschulung wurden alle Mitarbeiter auf die Saison eingestimmt. Die Schulung fand in zwei Gruppen statt. 

Von Erwin Germann

Bereits die Wortkombination aus Raum und Schmuck steht für Wertigkeit und Stil. Sicherlich können Floristen zu diesem Thema viel gestalten. Häufig vergessen wir jedoch, dass vor dem Gestalten das Verkaufen steht. Dazu gehört das Wecken von Begehrlichkeiten. Konsumenten müssen dafür sensibilisiert werden, was alles möglich ist. 

Von Erwin Germann

Die digitale Vermarktung bietet auch für kleinere Geschäfte große Chancen", sagt Erwin Germann. Und das zu überschaubaren Kosten und mit beweisbaren Auswirkungen. Am Beispiel des Geschäfts „Blumenhandwerk" in Neuburg an der Donau stellt er die Vorgehensweise vor. Auf die Bestandsaufnahme folgten Maßnahmen, die wiederum erste Erfolge zeigen. Das motiviert zum Weitermachen. 

Von Erwin Germann

Gemeinsam mit Frau Edinger wurde ein modulares, auf die Belange von edinger abgestimmtes Qualifizierungskonzept für die Mitarbeiter am Telefon über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt. 

Von Erwin Germann

Das Thema Fachkräftemangel ist allgegenwärtig. Jede Branche und jede Region ist betroffen, auch die Floristik. Der Kampf um die Zukunft des Berufsstands hat bereits begonnen. Deshalb der Aufruf an jeden Floristen: Das Fundament für den Berufsstand bildet die Ausbildung. Niemand sollte sich davon abschrecken lassen, dass die jungen Menschen anders ticken als früher. Erwin Germann gibt Tipps zum Umgang mit der Generation Z. 

Von Erwin Germann

Der Verkaufsabschluss ist eine auffallende Schwäche in Deutschland. Dabei will der Kunde nur über die Schwelle getragen werden – wie beim Heiraten! Erwin Germann gibt Tipps für bessere Verkaufsabschlüsse, zusammengestellt von Marlis Gregg.

Von Erwin Germann

Gemeinsam mit der Geschäftsleitung wurde ein modulares, auf die Belange von bauSpezi Balzer abgestimmtes Qualifizierungskonzept für den Baufacheinzelhandel für einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt. Hierbei lag der Fokus auf der nachhaltigen Vermittlung der ausgewählten Themen in Kompaktschulungen.

Nach jedem Schulungsmodul war für die Mitarbeiter ausreichend Anwendungszeit für die praktische Umsetzung, bevor das nächste Thema vermittelt wurde. Abgerundet wurde die Qualifizierungsmaßnahme durch GERMANN-Mystery-Tests (Testkäufe) an den bauSpezi-Balzer-Standorten, um die erlebbare Anwendung der vermittelten Themen in der Praxis zu überprüfen.

Von Erwin Germann

Der schwierigste und zugleich wichtigste Moment beim Verkaufen ist der Abschluss: „Wer etwas haben will, muss sich entscheiden. Doch viele Verkäufer trauen sich nicht, die Kaufentscheidung konkret anzusprechen", beobachtet Erwin Germann immer wieder – „eine auffallende Schwäche in Deutschland."