Ehrlich rechnen und die Konsequenzen ziehen

Gerade in der jetzigen Zeit ist es enorm wichtig, den Kunden sichtbar zu vermitteln, dass Geschäftskonzepte sich verändern. Gleichzeitig finde ich es wichtig, strategische Entscheidungen konsequent zu treffen, wenn Geschäftsfelder sich nicht rentieren. Viel zu lange wurde einfach dahingewirtschaftet und viel Zeit und Energie investiert, um bei der betriebswirtschaftlichen Auswertung und spätestens beim Jahresabschluss zu erkennen, dass es nicht wirtschaftlich war. Nun gilt es, sich im Rahmen des Strukturwandels auf die rentablen Bereiche und Dienstleistungen zu konzentrieren, gemäß dem bekannten Satz „Nicht von allem ein bisschen, sondern eine Sache richtig machen“. Auch wenn diese Entscheidung in vielen Betrieben nicht einfach sein wird.

Wenn Gartencenter zukünftig ein anderes Gesicht bekommen und eine neue Struktur durch eine Erlebniswelt und Gastronomie entsteht, ist es wichtig, den Geschäftssinn zu bewahren. Diese Bereiche funktionieren anders und unterliegen anderen Bewertungen. Betriebswirtschaftliche Aspekte sollten nicht außer Acht gelassen werden. Immer wieder wird dieser Aspekt vernachlässigt und als Gulaschsuppe verkauft. Nur wenn in jedem Geschäftsbereich Geld verdient wird, kann ein solches Konzept bestehen.

 In: DEGA Grüner Markt Mai / Juni 2019