Betriebsklima-Analyse (Mitarbeiterzufriedenheitsbefragung)

Ausgangssituation

Gerade in der Zeit des Fachkräftemangels ist es für jedes Unternehmen elementar wichtig, eine Einschätzung der aktuellen Zufriedenheit der Mitarbeiter im Unternehmen zu kennen und aktiv an den erkannten Schwachpunkten zu arbeiten, damit die Mitarbeiter im Unternehmen bleiben. Kennen Sie die Einstellungen, Werte, Erwartungen und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter bezüglich ihrer Arbeitsstelle? Viele Unternehmen und Betriebe unterschätzen leider die Wichtigkeit der Mitarbeiterzufriedenheit und des Betriebsklimas. Bei der Betriebsklima-Analyse handelt es sich daher um mehr, als nur um eine Umfrage. Die Mitarbeiterbefragung ist ein äußerst komplexer und sensibler Prozess, der mit einer strategischen Planung beginnt und eine gezielte Einbindung aller voraussetzt und natürlich alle Mitarbeiter persönlich erreichen muss.

Zielsetzung

Die Ermittlung der aktuellen Mitarbeiterzufriedenheit, um anhand der konkreten Aussagen die erzielten Werte zu optimieren und die unternehmensspezifischen Verbesserungsaspekte zu erfahren.

Die Bandbreite der Betriebsklima-Analyse ist groß. Sie ist ein wesentlicher Ausgangspunkt, um unterschiedliche Bereiche zu optimieren:

  • Erhöhung der Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter
  • Steigerung der Mitarbeiter-Zufriedenheit
  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • positive Auswirkungen auf Kunden/Besucher
  • Steigerung der Arbeitgeber-Attraktivität

Mögliche Abfragepunkte

Insgesamt werden 20 verschiedene Aspekte durch die Mitarbeiter im Rahmen einer anonymen Befragung ermittelt. Diese bilden die Grundlage zur Ermittlung der notwendigen und sinnvollen Einwirkungsfaktoren zur Veränderung bzw. Verbesserung dieser Bewertungspunkte.

Hierzu gehören u.a.:

  • Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter
  • Arbeitsumfeld
  • Arbeitsbelastung
  • Umgang mit Lob und Tadel
  • Mitbestimmung und Mitwirkung
  • Informationsgrad der Mitarbeiter
  • Loyalität
  • Betriebsklima allg.
  • Außendarstellung und Image des Unternehmens

Individuelle Mitarbeiterbefragung

In einem Briefinggespräch werden die genaue Zielsetzung und Aufgabenstellung für die Unternehmensentwicklung abgestimmt. Die Abfragepunkte sowie die Durchführung der individuellen Betriebsklima-Analyse werden festgelegt. Alle Punkte werden in einem schriftlichen Bericht festgehalten und bilden die Grundlage für die Zusammenarbeit.

Anhand eines speziellen GERMANN-Abfragebogens werden in Einzelgesprächen mit jeweils 30 Minuten die wesentlichen Punkte (Bewertung nach Schulnoten) anonym abgefragt.

Digitale Mitarbeiterbefragung

Die Befragung der Mitarbeiter erfolgt online (PC, Tablet, Smartphone) und anonym nach den gesetzlichen Vorgaben des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) sowie den Befragungsstandards des europäischen Marktforschungsverbands ESOMAR.

Der Online-Fragebogen umfasst 20 quantitative Fragen und eine abschließende qualitative Frage.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssen spätestens vier Wochen vor Durchführung die Daten der Teilnehmer vorliegen. Nach Erhalt dieser wird der Online-Fragebogen programmiert und der Zugang für die Teilnehmer eingerichtet. Anschließend werden die Zugangsdaten zum Online-Fragebogen mit Erläuterungen an alle Teilnehmer versandt. Alle berechtigten Mitarbeiter können dann innerhalb von zwei Wochen ein Mal an der Befragung teilnehmen.

Weitere Vorgehensweise

Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung werden neutralisiert dargestellt und mit konkreten Handlungsempfehlungen an den jeweiligen Betrieb übermittelt, mit der Empfehlung diese an die Mitarbeiter weiterzugeben.

Im Unternehmen werden die ermittelten Ergebnisse bzw. Erkenntnisse aller Befragten anahnd einer Präsentation vorgestellt.

In einem Workshop wird mit ausgewählten Mitarbeitern ein Fahrplan mit konkreten Aktivitäten erarbeitet.

GERMANN-Nachhaltigkeit

Die Durchführung einer erneuten Befragung nach ca. 1 Jahr zur Ermittlung der erzielten Veränderungen bei den Mitarbeitern und deren Wahrnehmung.

Geheimhaltung und Datenschutz

Der Geschäftsleitung werden keine Einzelauswertungen weitergegeben. Die anonyme Gesamtauswertung ist die Grundlage für die Präsentation vor den Mitarbeitern und den Führungskräften. Sämtliche Daten werden vertraulich behandelt.

Wenn Sie detaillierte Informationen wollen, nehmen Sie Kontakt auf. »