Digitale Vermarktung

Herausforderung für Unternehmen

Video: Digitale Vermarktungskonzepte, Teil 1 Die Vermarktung Ihres Unternehmens in der digitalen Welt wird immer wichtiger. Eine Website alleine ist heute weder ein Qualitäts-, noch ein Alleinstellungsmerkmal. Das Internet hat vielmehr das Verhältnis zwischen Unternehmen und ihren Kunden fundamental verändert.

Heute geht es darum, den einzelnen Kunden als Menschen zu erobern. Die Konsumenten haben dank Smartphone mittlerweile jede Information zu jeder Zeit an jedem Ort.

Video: Digitale Vermarktungskonzepte, Teil 2 Der digitale Kunde wird auch in Zukunft mehrheitlich vor Ort einkaufen – aber an das Fachgeschäft werden andere Anforderungen gestellt. Wer die digitale Vermarktung vernachlässigt, riskiert viel – denn heute wirkt ihr Effekt in sämtliche Unternehmensbereiche hinein.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Firma und Ihre Produkte zeitgemäß zu präsentieren.

Wer bei Google nicht gefunden wird, existiert für den digitalen Kunden nicht!

GERMANN entwickelt digitale Vermarktungskonzepte für Sie – und bei dieser Entwicklung setzen wir auf Nachhaltigkeit: Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit ist die Überprüfung und Optimierung der erarbeiteten Konzepte. Dazu nutzen wir aktuell unseren MINI-Check, den wir zum umfassenden Digital-Vermarktungskonzept ergänzen. Hierbei nutzen wir die sozialen Netzwerke zur Entwicklung einer Online-Vermarktungsstrategie.

Wir sind der Mahner für die fortlaufende Aktualisierung Ihrer Online-Präsenz, oder besser: Online-Präsenzen. Wir helfen Ihnen, Ihre unternehmensspezifischen Kompetenzen darzustellen. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass Sie Ihre Online-Strategie mit sorgfältiger Planung nachhaltig verfolgen.

Deshalb kümmern wir uns auch um die Durchsetzung Ihrer Strategie im Rahmen Ihrer internen Strukturen und fungieren nicht nur extern, sondern auch intern als Prozessbegleiter und Wegbereiter.

Fallbeispiel: Entwicklung und Einführung eines digitalen Vermarktungskonzepts

Branchen: Gartenbaumschule, Einzelhandel, Dienstleistung
Regionen: Ruhrgebiet, Bayern, Schleswig-Holstein

Ausgangssituation
  • Unternehmen nutzte bis dato nur Printmedien für Marketing 
  • Kein Online-Vermarktungskonzept vorhanden
Das hat GERMANN gemacht
  • Vorbereitung für digitale Vermarktung
  • Abstimmung eines digitalen Vermarktungskonzeptes mit Budget für 12 Monate
  • Begleitung der Umsetzung sämtlicher Einzelprojekte als Projektleitung
  • Koordination aller beteiligten Experten und Dienstleister
  • Optimierungsgespräche
Ergebnisse
  • Nachhaltige Steigerung der Präsenz im digitalen Markt: Kunde wird auch online wahrgenommen
  • Akzeptable Zugriffszahlen bereits in der Frühphase
  • Sicherstellen der Aktualisierung, um die erreichten guten Platzierungen auf den Google-Suchergebnisseiten zu halten und auszubauen

Aktueller Artikel: „Schneller bekommen Sie kein Feedback”

Wenn Sie detaillierte Informationen wollen, nehmen Sie Kontakt auf. »