News-Archiv

1A Garten-Chefseminar

Bereits zum zweiten Mal haben sich die Chefs einiger 1A Garten-Betriebe zum Seminar „Mitarbeitergespräche richtig vorbereiten und erfolgreich führen” getroffen.

Mehr erfahren »

Digitale Vermarktung: „Schneller bekommen Sie kein Feedback“

„Investionen müssen sich lohnen“, sagt Erwin Germann, der sich selbst als gnadenlosen Kaufmann bezeichnet. „Digitale Vermarktung lohnt sich als und gerade für kleine Betriebe.“ Zum 25. Geburtstag seiner Beratungsfirma „GERMANN Vertrieb & Personal“  in Nürnberg führte er in Kooperation mit „florieren!“ einen Praxistest mit dem Blumenhandwerk-Team in Neuburg an der Donau durch. Nun zieht er eine ausgesprochen positive Bilanz.

Mehr erfahren »

1A Garten-Chefseminar mit Erwin Germann

Die Inhaber/innen von zehn 1A Garten-Betrieben trafen sich am 24. Februar 2017 beim Chefseminar im Landgasthof Gentner in Moorenbrunn bei Nürnberg. Seminarleiter Erwin Germann, Berater von eka – die Berater GmbH, begeisterte die Teilnehmer von Anfang an. Er punktete mit seiner mitreißenden Art und seinen umfassenden Erfahrungen in diesem Bereich. Das Seminarthema lautete „Zeitgemäße Personalführung als Chef/in und Inhaber/in“.

Mehr erfahren »

Flagge für den Berufsstand zeigen

Das Thema Fachkräftemangel ist allgegenwärtig. Jede Branche und jede Region ist betroffen, auch die Floristik. Der Kampf um die Zukunft des Berufsstands hat bereits begonnen. Deshalb der Aufruf an jeden Floristen: Das Fundament für den Berufsstand bildet die Ausbildung. Niemand sollte sich davon abschrecken lassen, dass die jungen Menschen anders ticken als früher. Erwin Germann gibt Tipps zum Umgang mit der Generation Z.

Mehr erfahren »

Mehr Freude, mehr Leidenschaft

Service und eine gute Beratung sind das A und O für erfolgreiche Verkaufsabschlüsse. Dehner-Regionsleiter Thomas Martin und Verkaufsprofi Erwin Germann erklären, worauf es bei Beratungs– und Verkaufskompetenz in der grünen Branche ankommt.

Mehr erfahren »

Schulungsaktivitäten zur Steigerung der Verkaufskompetenz bei bauSpezi Balzer GmbH & Co. KG

Gemeinsam mit der Geschäftsleitung wurde ein modulares, auf die Belange von bauSpezi Balzer abgestimmtes Qualifizierungskonzept für den Baufacheinzelhandel für einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt. Hierbei lag der Fokus auf der nachhaltigen Vermittlung der ausgewählten Themen in Kompaktschulungen.

Nach jedem Schulungsmodul war für die Mitarbeiter ausreichend Anwendungszeit für die praktische Umsetzung, bevor das nächste Thema vermittelt wurde. Abgerundet wurde die Qualifizierungsmaßnahme durch GERMANN-Mystery-Tests (Testkäufe) an den bauSpezi-Balzer-Standorten, um die erlebbare Anwendung der vermittelten Themen in der Praxis zu überprüfen.

Mehr erfahren »

So ticken die deutschen Verkäufer und Firmenlenker

Der schwierigste und zugleich wichtigste Moment beim Verkaufen ist der Abschluss: „Wer etwas haben will, muss sich entscheiden. Doch viele Verkäufer trauen sich nicht, die Kaufentscheidung konkret anzusprechen“, beobachtet Erwin Germann immer wieder – „eine auffallende Schwäche in Deutschland.“

Mehr erfahren »

GERMANN geht neue Wege mit diplomero

Wir möchten Ihnen heute eine Neuheit bei GERMANN vorstellen – unser erstes Online-Schulungsvideo. Ab jetzt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter über unsere Partnerplattform diplomero online zu bestimmten Themen zeit- und ortsunabhängig zu schulen. Wir haben uns zunächst auf unser Kernthema Verkaufskompetenz konzentriert. In einer immer komplexeren Produktwelt ist gerade die verkäuferische Kompetenz entscheidend.

 Mehr erfahren »

Betriebsklima-Analyse

Kennen Sie die Einstellungen, Werte, Erwartungen und Bedürfnisse Ihre Mitarbeiter bezüglich ihrer Arbeitsstelle? Viele Unternehmen und Betriebe unterschätzen leider die Wichtigkeit der Mitarbeiterzufriedenheit und des Betriebsklimas. Bei der Betriebsklima-Analyse handelt es sich daher um mehr als nur um eine Umfrage. Die Mitarbeiterbefragung ist ein äußerst komplexer und sensibler Prozess, der mit einer strategischen Planung beginnt, eine gezielte Einbindung aller voraussetzt und natürlich alle Mitarbeiter persönlich erreichen muss.

Mehr erfahren »

SEO-Quick-Check

Eine Website ist für ein Unternehmen heute längst nicht mehr Kür, sondern Pflicht: Die Recherche im Netz hat die Suche in den Gelben Seiten abgelöst, die Kommunikation mit Kunden und Dienstleistern wird zunehmend elektronisch abgewickelt. Ein Unternehmen muss sich Interessenten erfolgreich präsentieren, Kunden Mehrwert bieten und sich als attraktiver Arbeitgeber profilieren. Die Website ist zentraler Anlaufpunkt und Informationsdrehscheibe – und sie muss zunehmend mobile Nutzer ansprechen.

Mehr erfahren »

Die Fachberatung macht den Unterschied

Gerade unsere Kundenzufriedenheitsbefragungen zeigen es immer wieder deutlich, dass im Fachhandel und Facheinzelhandel die Beratungsqualität nicht durchgängig erfüllt wird. Immer wieder müssen Kunden trotz ansprechender Warenpräsentation und Aktionsaufbauten bis hin zum modernen Showroom erleben, dass im Geschäft gelangweilte, desinteressierte und sogar unfreundliche Mitarbeiter arbeiten. Diese Atmosphäre demotiviert den Kunden etwas zu kaufen. Wenn Besucher und Kunden gerade in Ausnahmesituationen, wie einem Um-/Neubau bzw. einer Sanierungsphase trotzdem auf freundliche, interessierte und kompetente Mitarbeiter treffen – sind sie begeistert. Diese Begeisterung kann dazu führen, dass sie anschließend eine E-Mail an den Chef bzw. Geschäftsführer schicken um dies mitzuteilen. Für jeden Chef und jeden Mitarbeiter sind solche Momente Motivation pur. Wann haben Sie ein solches Schreiben zum letzten Mal erhalten?

mehr erfahren »

SEO-Quick-Check: Sehen Sie auf einen Blick, wie gut Ihre Website ankommt

Eine erfolgreiche Website muss heute auf allen Plattformen, auf unterschiedlichsten Displaygrößen und mit unterschiedlichen Bedienungswerkzeugen funktionieren. Zum einen gehen inzwischen mehr Nutzer mit Mobilgeräten online. Zum anderen ist bei der Sichtbarkeit des Auftritts nach wie vor Google das Maß aller Dinge – man wird bei Google gefunden, oder man wird gar nicht gefunden. Wir überprüfen Ihre Website hinsichtlich der Kriterien, die für eine optimale Positionierung in Suchmaschinen relevant sind. Sie erhalten die Ergebnisse übersichtlich grafisch dargestellt und sehen so sofort, wo Sie bereits gut aufgestellt sind und in welchen Bereichen noch Optimierungsbedarf besteht.

Mehr erfahren »

Mystery-Tests: Qualitätssicherung durch Testkäufe

Immer mehr Unternehmen und Betriebe nutzen Testkäufe zur Überprüfung der Qualität in der Begegnung mit dem Kunden. Leider ist dies noch nicht bei allen Mitarbeitern und Fachberatern auf der Fläche angekommen. Immer wieder wird jedoch von der Geschäftsleitung eine solche Maßnahme entschieden und diese nicht transparent an die Mitarbeiter kommuniziert. Wenn die Transparenz fehlt, entsteht ein Misstrauen, welches häufig darin gipfelt, dass ein getesteter Mitarbeiter mit den Ergebnissen eines schlechten Tests konfrontiert wird oder gar auf Grund solcher Testergebnisse weiterreichende Entscheidungen trifft.

Mehr erfahren »

Facheinzelhandel: Willkommenskultur zum Saisonstart

Der Frühling ist die umsatzstärkste Zeit im Facheinzelhandel. Betriebsinhaber denken vom Frühbezug über das Marketingkonzept bis hin zum richtigen Saisonaufbau an alles. Doch die Mitarbeiter bleiben oft auf der Strecke: Nach langen Monaten mit Fokus auf die Ware fällt die Umstellung des Fokus auf den Kunden schwer. Nur wenn der Mitarbeiter auf der Verkaufsfläche es schafft, dass Kundenorientierung vor Waren- und Prozessorientierung steht, erzielen Sie für Besucher und Kunden ein echtes Erlebnis. Deshalb müssen Mitarbeiter im Frühjahr gezielt auf diesen Wechsel eingestimmt werden.

Mehr erfahren »

Internet-Marketing: Große Chancen für kleine Betriebe

Noch nie war es für Floristen und Gärtner einfacher, potenzielle Besucher mit einfachen und bezahlbaren Möglichkeiten individu­ell anzusprechen. Doch beim Internet-Marketing ist für die grüne Branche eine durchgängige Präsenz in der digitalen Welt ist noch nicht erkennbar. In den kommenden Jahren wird der Anteil der digitalen Kunden weiter drastisch steigen. Gerade für kleine Betriebe bietet sich dadurch die enorme Chance, sich mit minimalem Aufwand in der Kombination zu präsentieren und differenzieren: Wenn Betriebe über diesen Kanal auf etwas hinweisen und etwas zeigen, was der Kunde so noch nicht erlebt hat, können bereits im Vorfeld eine Verbindung mit den Mitarbeitern und ein Kundenerlebnis entstehen. Dann sind die Mitarbeiter virtuelle Stars für Kunden.

Mehr erfahren »

meinung: Ladenbau und Renovierung – darauf kommt es an

Auch wenn nicht komplett umgebaut wird, müssen für den Kunden doch immer wieder Veränderungen erkennbar sein. Die Erwartungen der Kunden haben sich weiter verändert, da sie immer mehr Zeit in einer digitalen Welt verbringen. Es gilt also zu überlegen, wie sich im Geschäft ein Erlebnis schaffen lässt. Gerade für Floristen bietet dieses Feld enorme Möglichkeiten.

Mehr erfahren »

Echte Erfolge durch virtuelle Aktivitäten

Bewerber wie Kunden informieren sich heute immer zuerst im Internet. Doch längst nicht jeder Betrieb kennt die einfachen Möglichkeiten, sich hier als regionaler Anbieter, Arbeitgeber oder Ausbildungsbetrieb zu präsentieren. Erwin Germann erläutert, wie sich ein „grüner“ Betrieb mit Zukunft virtuell zeitgemäß darstellen kann und dabei auch seine Mitarbeiter einbindet.

Mehr erfahren »

nachgefragt: Verkaufserfolg in der Adventszeit

Wer seine Kunden zu einer Ausstellung einlädt, muss an vieles denken, und oft werden bis kurz vor der Eröffnung Werkstücke gefertigt. Was kann man tun, damit dann all die schönen Werkstücke auch verkauft werden? Vertriebsprofi Erwin Germann aus Nürnberg gibt Tipps.

Mehr erfahren »

Demografischer Wandel: So gelingt der Wissenstransfer zwischen Alt und Jung

Die grüne Branche spürt schon jetzt den demografischen Wandel im unternehmerischen Alltag. Ein Viertel aller Mitarbeiter ist heute zwischen 55 und 65 Jahre alt. Das bedeutet: Sie werden dem Betrieb bereits innerhalb der nächsten zehn Jahre nicht mehr zur Verfügung stehen. Erwin Germann erläutert, wie sich das wertvolle Know-how der Älteren im Betrieb halten lässt.

Mehr erfahren »

nachgefragt: Gedenktage verlieren an Bedeutung

Die Gedenktage verlieren an Bedeutung, klassische Gedenktagsgestecke werden massenhaft im Lebensmitteleinzel­handel angeboten. Erwin Germann gibt Tipps, wie man als Florist dieser Entwicklung begegnen und sich regional als Experte für indiviuelles Gedenken positionieren kann.

Mehr erfahren »

nachgefragt: Stress in der Vorweihnachtszeit vermeiden

Viele Floristen und Blumenfachgeschäfte entwickeln kurz vor der Advents- und Weihnachtszeit einen wahren Aktionismus. Wie lässt sich der Stress vor der alljährlichen Adventsausstellung oder den Vorweihnachtsevents vermeiden? Eine richtige und langfristige Vorbereitung ist hier der Schlüssel zum Erfolg, meint Berater Erwin Germann.

Mehr erfahren »

Pilotprojekt „Azubi-Plus“ mit dem 50. Auszubildenden abgeschlossen

Immer öfter sind Auszubildende enttäuscht von ihrer Ausbildung. Nur fünf von 100 würden sich noch einmal dafür entscheiden, so eine aktuelle Umfrage. Parallel wächst die Unzufriedenheit in Unternehmen, die nicht genügend Potenzial für die Zukunft erkennen. Die neue Zusatzqualifikation „Azubi-Plus“ schließt mit zehn Modulen die Lücke zwischen Berufsschule und Betrieb. Das von Erwin Germann nach intensiver Bedarfsermittlung bei Unternehmen und Auszubildenden entwickelte Konzept wurde zunächst im Rahmen eines Pilotprojekts in Bayern umgesetzt. Mittlerweile haben 50 Auszubildende die Qualifikation absolviert.

Mehr erfahren »

Neues Angebot: Mini-Check Ihrer digitalen Präsenz

Kunden, Interessenten und potenzielle Mitarbeiter schlagen als erstes im Web nach. Wie präsent sind Sie in der digitalen Welt? Ist Ihr Auftritt im WWW zeitgemäß? Wir zeigen Ihnen Ihre Ergebnisse!

Mehr erfahren »

nachgefragt: Zusatzsortiment

Bei der Frage, ob und welche Zusatzsortimente zu Floristen passen, rät Erwin Germann, nicht von persönlichen Vorlieben auszugehen. Vielmehr sollten betriebswirtschaftliche Überlegungen und die Erwartungen der Kunden im Mittelpunkt stehen. Viele Floristen probieren auf der Suche nach zusätzlichen Umsatz alles Mögliche aus.

Mehr erfahren »

Wie sichern wir die Mitarbeiter-Nachfolge in der grünen Branche?

Was passiert, wenn nicht mehr die Firma ihre künftigen Mitarbeiter auswählt, sondern sich als Möchte-gern-Arbeitgeber förmlich bei der potenziellen Fachkraft bewerben muss? Schon jetzt erlebt die Grüne Branche enorme Engpässe. Personalexperte Erwin Germann beantwortet die Frage: Wie können die Betriebe ihre Mitarbeiter-Nachfolge sicherstellen?

Mehr erfahren »

1 2