© GERMANN Vertrieb & Personal 2020
Detailseite-Redaktion

Internet-Marketing

Große Chancen für kleine Betriebe

von Erwin Germann

Wenn es um Trends geht, darf das Internet nicht fehlen. Vertriebsprofi Erwin Germann, Nürnberg, bedauert die mangelnde Präsenz von Floristen und sagt: „Noch nie war es leichter als heute, potenzielle Besucher mit einfachen und bezahlbaren Möglichkeiten individu­ell anzusprechen."

Auf dem 1. Internet-Marketing-Tag in Fellbach waren sämtliche Handwerksberufe anwesend, aber die grüne Branche war nicht vertreten. Floristen und Gärtner spielen aktuell leider in diesem Bereich eine untergeordnete Rolle. Einige Betriebe versuchen zwar, sich zu etablieren, aber eine durchgängige Präsenz in der digitalen Welt ist noch nicht erkennbar.

In den kommenden Jahren wird der Anteil der digitalen Kunden weiter drastisch steigen. Dies bedeutet jedoch keinen Druck für Blumengeschäfte. Vielmehr bietet sich dadurch gerade für kleine Betriebe die enorme Chance, sich mit minimalem Aufwand in der Kombination zu präsentieren und differenzieren. Dazu muss aber eine Sowohl-als-auch-Haltung in der Branche entstehen. Am Anfang wird in der Zukunft immer mehr die digitale Begegnung stehen. Wenn wir über diesen Kanal auf etwas hinweisen und etwas zeigen, was der Kunde so noch nicht erlebt hat, können bereits im Vorfeld eine Verbindung mit unseren Mitarbeitern und ein Kundenerlebnis entstehen. Dann sind unsere Mitarbeiter virtuelle Stars für Kunden.

Authentisch rüberkommen heißt die Devise

Gerade für Floristen mit ihrer Kreativität bieten sich hervorragende Möglichkeiten. Sie können sich optimal zeigen und Kunden auf ganz persönliche Weise einladen, und zwar überwiegend digital und permanent: 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Werfen Sie die Scheu vor der Kamera über Bord, zeigen Sie Bilder oder Videos! Authentisch rüberkommen heißt heute die Devise. Im Geschäft, am Tresen oder bei einer Tätigkeit. Laden Sie Kunden ein, zu aktuellen Themen und Anlässen bei Ihnen vorbeizuschauen! Und das lieber öfter mit einem kurzen, ein bis zwei Minuten langen Beitrag als mit einem Endlosfilm, den keiner bis zum Schluss anschaut.

Über Internet-Marketing können potenzielle Kunden mit einfachen und bezahlbaren Möglichkeiten auf individuelle Weise angesprochen werden. Starten Sie Ihre digitale Vermarktungsmaschine, um Ihre Wunschkunden von morgen anzuziehen!

Gleichzeitig muss jedoch allen bewusst sein, dass es wenig sinnvoll ist, sich über die virtuellen Möglichkeiten in die Wohnzimmer unserer Kunden zu spielen, wenn wir dann die Begegnung im Geschäft nicht richtig nutzen. Ihre Präsenz im Internet erleichtert es den Kunden, mit Ihnen in Verbindung zu treten. Insbesondere neue Kunden lassen sich motivieren und mobilisieren. Kommt ein neuer Kunde ins Geschäft, müssen alle Mitarbeiter darüber informiert sein, was gerade in den digitalen Medien vermarktet wird. Der Umgang mit diesen Kunden ist anders als gewohnt. Sie erwarten eine direkte und lösungsorientierte Kommunikation. Darin liegt auch ein großer Vorteil für jedes Geschäft: Sie können in der gleichen Zeit mit der gleichen Anzahl Mitarbeiter mehr Kunden beraten. Den richtigen Umgang mit digitalen Kunden kann jeder lernen, es gibt zahlreiche Seminarangebote.

Zuletzt möchte ich auf einen wunderbaren Nebeneffekt hinweisen, gerade wenn sich Kunden positiv äußern. Weisen Sie auf Ihre digitale Präsenz hin und bitten Sie den Kunden, eine Bewertung abzugeben! Es reicht schon, wenn es zu jedem Mitarbeiter mit Kundenkontakt eine positive Aussage gibt. Gleichzeitig hilft Ihnen die Positiv-Bewertung, neue Kunden zu bekommen, denn digitale Kunden stehen auf Betriebe, die es nicht nur digital gibt, sondern die auch noch eine aktuelle Bewertung haben.

in: florieren! 1-2016